Debut EP "RESTORE" coming this fall

For SOPHE music has always been her sanctuary. Growing up in vibrant Berlin in a musician and artist family finding her own output in the musical language was an obvious choice for her but at the same time a difficult journey.

Coming from singing Jazz, playing gigs, always being surrounded by this profession, RESTORE is part of her liberation as a versatile artist.

SOPHE’s debut EP RESTORE is a pristine mix of melancholy balladry, choral dreamscapes, jazz-inflected modulations and locked-in grooves. A pandemic-induced stillness resulted in the summoning of a flowing creativity, through which each and every tune appeared to her amongst the loneliness of this crisis.

Across all tracks, SOPHE displays both calculated restraint and cinematic swells, the listener hanging by a thread as she slowly unveils her stories of life, love, loneliness and the struggle and beauty of our world. Through the juxtaposition of intricate vocal layering (New Year) with a heart-wrenching love letter spoken through song ( Staple The Highest) one gets the impression that SOPHE’s wordless vocals are just as important as the lyrics themselves.

RESTORE is the earnest, evocative music of a woman’s healing process; a refreshing listen that makes us feel better, ourselves, while announcing the radiant dawn of who SOPHE is and can be.

  • Instagram
  • YouTube

Musik war für SOPHE schon seitdem sie denken kann ein Rückzugsraum. Ein Ort der Ruhe und der unbegrenzten Möglichkeiten zugleich. Aufgewachsen in einer Musiker*innen-Familie im lebendigen Berlin, lag es nahe, ihren eigenen kreativen Output ebenfalls in der Musik zu suchen. Und obwohl sich SOPHE schon immer in dieser so vertrauten Kunstform bewegt - oder vielleicht genau deswegen - war es nicht nur ein leichtes, die eigene Stimme zu finden. Mit ihrer Debüt-EP RESTORE hat sie genau das getan: RESTORE ist Teil ihrer Entpuppung als vielseitige, erwachsen gewordene Künstlerin und Musikerin.

 

Die Songs für RESTORE entstanden in der durch die Pandemie bedingte, für viele Künstler*innen kräftezehrende Zwangspause, die für SOPHE aber auch Raum für Neuordnung und das Entfalten von Kreativität bot. Die EP ist für sie das Produkt dieser seltsamen und doch fruchtbaren Einsamkeit der Krise.

 

In ihren Songs reicht SOPHE’s Songwriting von überlegter Zurückhaltung bis hin zu mächtigen, cineastisch anmutenden Spannungskurven. RESTORE ist ein makelloser Mix aus balladesken Stimmungen, choral arrangierten Traumlandschaften, jazz-affinen Modulationen und vertrackten, teils sogar funkigen Rhythmen. Ineinander verwobenes Vocal Layering und eine komplexe Fülle an Background Vocals existieren neben herzzerreißenden, liebesbriefartigen Tagebucheinträgen, die an Spoken Word erinnern. Die Hörer*innen bekommen dabei den Eindruck, dass die wortlosen Gesänge den eindringlichen Lyrics an Wichtigkeit nicht nachstehen.

 

RESTORE ist berührende, ehrliche Pop-Musik, die dem Heilungsprozess einer Künstlerin entstammt, die ihre intime Gedankenwelt sowohl mit Leichtigkeit als auch Ernsthaftigkeit lebt und vorträgt. SOPHE’s fesselnder Sound versetzt ihre Hörer*innen in gespannte Erwartung auf das breitgefächerte emotionale Spektrum ihrer Geschichten über Leben, Liebe, Einsamkeit, den Schmerz und die Schönheit unserer Welt.

 

Diese EP ist eine strahlende Ankündigung davon, wer SOPHE ist und wer sie noch werden kann!